Journalismus/Medien/Kommunikation

„Vorab-Akkreditierung […] erfolgt nicht!“

drupa-kl

Als Fachjournalist arbeitet man ja vorausschauend und plant den Besuch von Branchenveranstaltungen wie etwa Messen schon ein oder mehrere Jahre im Voraus. So findet von 31. Mai bis 10. Juni 2016 die drupa, eine der weltgrößten Fachmessen für Crossmedia- und Print, am Messegelände in Düsseldorf statt. Nun, vorausschauend wie gesagt, wollte ich mich über die…
Weiterlesen »



Forschungspreis Schweissie

Ausschnitt aus einem Foto zu einer Presseaussendung anläßlich der Verleihung eines Forschungspreises. Ich gratuliere ja der Dame ganz herzlich; ich verstehe auch, daß die Dame beim Fotoshooting nach der Verleihung des Forschungspreises nervös war; aber: eventuell hätt sie sich ein Jacket überziehen können. Noch schlimmer aber ist, daß der “Fotograf” diesen Sachverhalt nicht erkannt hat…
Weiterlesen »



Werkzeug des Journalisten

wpid-IMG_20140302_194158.jpg

Heute muss man als Journalist alles selber machen. Früher bekamen wir Fotografen bzw. Innen zur Seite gestellt. Empfehlen/Bookmark



Warum ich Twitter so liebe?!

Warum ich Twitter so liebe?!

Gestern, 8. Mai, wurde von der Gewista im Novomatic Forum der Große Österreichische Plakatpreis in 13 Kategorien vergeben. Prominente österreichische Werber, Außenwerbe-Experten, Politiker und Fachjournalisten verfolgten gespannt die von Christoph Wagner-Trenkwitz moderierte Preisverleihung durch Gewista Chef KR Karl Javurek. Und auch ich – an diesem Abend in meiner Funktion als Eigentümer und Herausgeber des Fachmagazins…
Weiterlesen »



Lesestoff 2.0: Storytelling für Journalisten

[link_format link=“http://www.outofhome-online.at/2012/02/08/storytelling-fur-journalisten/“ target=“blank“ title=“Buchtip: Storytelling für Journalisten]Lesestoff 2.0: Storytelling für Journalisten[/link_format] Der Kampf der Medien um die Aufmerksamkeit des Publikums wird immer härter. Wer heute als Journalist Erfolg haben möchte, der muss die Kunst des Storytellings beherrschen. Gute Geschichten entstehen mit Fantasie, Inspiration, Wortgewandtheit und mit handwerklichem Können. Empfehlen/Bookmark



Entprofessionalisierung der PR (2): Der Kindertisch

Entprofessionalisierung der PR (2): Der Kindertisch

Ich erinnere mich noch gut an so manches (Groß-)Familienfest in meiner Kindheit. Zu Geburtstagen – insbesondere den runden – der Großeltern waren da schon mal 30 bis 40 Personen in der guten Stube. Und die Gäste waren fein separiert. Da die Großen, dort die Kleinen – am Kindertisch. Mich hat das immer gestört. Ich wollte…
Weiterlesen »



Entprofessionalisierung der PR (1): Da läuft was falsch

Entprofessionalisierung der PR (1): Da läuft was falsch

Wie schon des Öfteren flapsig über Twitter hinaus formuliert, orte ich seit einigen Monaten eine Ent-Professionalisierung der PR – insbesondere der Presse- und Medienarbeit. Als Herausgeber und Eigentümer der Fachzeitschrift Out-of-Home inklusiver einiger Supplements, des Out-of-Home E-Magazins und des Out-of-Home ToolBook, dem Jahrbuch, bin ich wie jeder (Fach-)Journalist täglich konfrontiert mit dem Unvermögen der Unternehmen,…
Weiterlesen »



12