Blogs für mobile Endgeräte optimieren

Wir werden immer mobiler, die Anzahl der mobilen Endgeräte wie Mobiltelefone, Pads oder Webbooks nimmt rasant zu zu. Gleichzeitig will keine/r von uns im Rahmen der eigenen Mobilität auf Komfort und Qualität beim Betrachten von Websites verzichten.
Es stellt sich für Blog- und/oder Websiten-Betreiber die Frage nach einer adäquaten Darstellung auf einem mobilen Endgerät. So viel Information wie möglich – für die User steht die Informationsgewinnung im Vordergrund – und soviel Design wie nötig, sollte die Devise des Blog-/Websiten-Betreibers sein. Obwohl sämtliche Smartphones bzw. Mobiltelefone eine einwandfreie Darstellung von Websites und Blogs ermöglichen, ist das Scrollen, Vergrößern bzw. Verkleinern oder das Klicken von Links mitunter mühsam.
Ich habe einige Zeit nach einer Lösung gesucht, mein Blog, das auf WordPress läuft,  für mobile Endgeräte lesbar zu machen, ohne allzu viel Zeit und Geld in Programmieraufgaben zu stecken. Schlußendlich habe ich das kostenfreie WordPress Plugin „WordPress Mobile Pack“ auf meinem Blog installiert.
Ich habe das Plugin so installiert, daß der User eines Mobiltelefones automatisch sowie über „Browser Detection“ die mobile Version eingespielt bekommt. Das Erscheinungsbild der mobilen Version ist auf allen Endgeräten gleich. Dafür sorgt ein Optimierungstool, das die unterschiedliche Art und Weise wie die Browser der einzelnen Mobiltelefon-Typen den http-Standard interpretiert, auf ein einheitliches Erscheinungsbild bringt.
Hervorragend finde ich die Möglichkeit, die Anzahl der Widgets auf die wirklich notwendigen zu beschränken. Gerade bei Blogs mit zwei Sidebars und eventuell noch einem Column-Sidebar im Footer ist dies hilfreich.
Nach Konfiguration stellt das Plugin ein Widget mit einem QR-Code zur Verfügung, das an entsprechender Stelle in der bzw. in einer der Sidebars positioniert werden kann. Am Ende der Seite erscheint „Switch to mobile site“, was meines Erachtens nach speziell für den Einsatz von Webbooks mit kleinem Bildschirm sinnvoll ist.
Im Plugin-Bereich bietet sich die Möglichkeit, die Seite in das Online-Directory mpexo einzutragen, in dem mobile Websites/Blogs verzeichnet sind, die das WordPress Mobile Pack verwenden. Zudem kann über Percent Mobile ein Analytics Dienst für die mobile Version von Blog/Website in Anspruch genommen werden, der Einblick über User und deren Nutzungsverhalten liefert.

Empfehlen/Bookmark

Hinterlassen Sie einen Kommentar